Français   English   Deutsch   Italiano   Español   Nederlands

Die Hütte

Geschichte

Die Geschichte der Bertolhütte ist zuerst mit derjenigen der Neuenburger Sektion des Schweizer Alpenclubs www.cas-neuchatel.ch (gegründet im Jahre 1876) verbunden. Die Geschichte von Bertol ist auch mit derjenigen der verschiedenen Hüttenwarte eng gebunden, die dort oben aufeinander folgten, sowie mit der Geschichte aller Skitourenfahrer und Bergsteiger, die in der Bertolhütte eine Unterkunft gefunden haben.
Dank einer Schenkung von Herr Russ-Suchard wird die Hütte in Genf ausgestellt, dann demontiert und auf dem Bertolfelsen zwischen 1896 und 1898 wieder aufgebaut und am 7. August 1898 eingeweiht. In den Jahren 1917, 1923, 1935 und 1949 erfolgten verschieden Ausbauten zur Erhöhung der Hüttenkapazität (Schlafplätze) und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Hüttenwarte.
In den Jahren 1975 und 76 wird die Bertolhütte neu gebaut und am 27. Juni 1976 eingeweiht. 1986 werden Solarzellenpanele sowie ein neuer Kochherd installiert. Am 9. August 1998 feiert die Neuenburger Sektion den hundertsten Jahrestag der Bertolhütte auf dem Bertolfelsen. Zwischen Ende Mai und Mitte August 2000 finden weitere Instandsetzungsarbeiten statt.
Joseph Métrailler war der erste Hüttenwart der Bertolhütte in der Periode von 1905 bis 1910. Im Jahr 1992 verlässt Jean Favre Bertol nach 33 Jahren den Hüttenwartposten; sein Neffe Patrick Maistre wird sein Nachfolger, kommt aber am 16. September 1996, am Tag nach der Hüttenschliessung, bei einem Autounfall ums Leben. Von da an werden Bernadette Praz und Michel Maistre die Bertol-Hüttenwarte.
Nach ihrem Abgang folgten einander drei verschiedene Hüttenwarte in der Bertolhütte: Fred Denis, Jolanda Stettler und Thierry Reymond und dann Jean-Luc Blanchard. Seit der Sommersaison 2008 hat Anne-Marie Dolivet das Zepter übernommen.

Lage

Bertol ist eine Hütte der Neuenburger Sektion des Schweizer Alpenclubs. Auf 3311 m über Arolla im Val d’Hérens im Wallis befindet sich die Bertolhütte, auf der Haute Route Chamonix-Zermatt. Die Patrouille des Glaciers - der bekannte Skialpinismus -Wettkampf von Zermatt nach Verbier, der alle zwei Jahre stattfindet, führt in ihrer unmittelbaren Nähe vorbei. Die Bertolhütte steht gegenüber der Dent Blanche (4357 m), dem Matterhorn (4477 m) und der Dent d’Hérens (4171 m) im Osten, der Tête Blanche (3710 m), der Bouquetins-Kette, den Dents und der Arête de Bertol, dem Petit Mont Collon im Südwesten, dem Pigne d’Arolla im Westen, den Douves Blanches im Norden. Die Bertolhütte, die auf einem Felszahn steht, überragt den Gletscher des Mont Miné sowie den Bertolgletscher.
Anne-Marie Dolivet, die Hüttenwartin, und Dominique Gouzi,
der Zuständige für die Bertolhütte der Neuenburger Sektion des SAC.

Die Hütte heute

Herrliches Gebäude mit 80 Schlafplätzen auf 4 Ebenen : 5 Schlafsäale mit je 16 Plätzen, die mit nordischen Daunendecken versehen sind, ein Aussichts-Speisesaal mit einer Bibliothek, die ca 80 Bücher des Guérin Verlags: www.editionsguerin.com und Slatkine Verlags: www.slatkine.com zum Thema Bergwelt umfasst, und eine Terrasse mit einer aussergewöhnlichen Aussicht auf die Gletscher.
Cabane interieur décorée
Wie die Bertolhütte läuft: Im Frühling und am Anfang der Sommersaison, bevor der Firnschnee zur Hüttenversorgung zu schmelzen beginnt, soll der Schnee, der sich unterhalb einer Schutzzone angesammelt hat, genutzt werden.
In der Hütte wird mit Holz geheizt und mit Solarzellenpanelen dank energiespeichernden Batterien beleuchtet.

Die Hüttenversorgung erfolgt durch regelmässige Helikoptertransporte sowie durch Freunde, die im Rucksack frische Nahrungsmittel hinaufbringen.
Portage de plaques de Sagex
Beförderung von Polystyrol-Platten durch Dom, um ein paar Flaschen wertvoller Flüssigkeit möglichst gut vor der klirrenden Kälte auf 3311 m zu schützen.
Préparation héliportage
Préparation héliportage 2

Die Mahlzeiten

Familienküche: Kuchen und Gebäck sowie Suppe und Gratins werden vor Ort hausgemacht; die Käse sowie die Weine kommen aus dem Wallis (Dôle, Humagne, Gamay, Fendant, Johannisberg, Petite Arvine, Malvoisie). Dosen werden nur gelegentlich als Ersatzlösung angewendet.
Am Abend besteht die Mahlzeit also aus einer hausgemachten Suppe, einem Fleischgericht mit einm Polenta oder ‘crozets’ von Buchenweizen mit in der Bratpfanne gedünsteten Gemüsen - oder als Salat - sowie aus einem hausgemachten Dessert - Pudding, Schokoladenkuchen, Apfel- und Heidelbeeren-Streusel. Vegetarische Gerichte werden zubereitet, wenn diese bei der Reservierung im voraus bestellt werden.
Das Brot ist gebacken
Zwischen Mittag und 15 Uhr werden folgende Gerichte serviert : hausgemachte Suppen mit Brot und Käse, Rösti, Omelette,  sowie ein Dessert der Hütte. Und selbstverständlich werden ausgezeichnete Walliser Weine angeboten.
Lever de soleil à la gauche du Wandfluehorn
Sonnenaufgang links vom Matterhorn
Coucher de soleil derrière les Douves Blanches
Sonnenuntergang hinter den Douves Blanches